Gedichte

 

Wir haben hier ein paar Gedichte über den Dornbirner Flohmarkt gesammelt.

Viel Spass beim Lesen.

 

Der erscht Dorobiorar Flohmarkt.

Der erscht Flohmarkt ischt im Mohro g’si,

idr Marktstroß, bim Vogel vis-a-vie —-

groß ischt’as im Gmuondsblättlä g’stando,

“Einmalig Antiquarisches”, sei vorhando.!

 

Ganz Dorobioro ischt zum Mohro g’loufo,

als heatt wello “Alts Züg” i-koufo;

well z’Dorobioro ischt-das zum erschtomol g’scheacho

ka Mensch heatt jemols so an Flohmarkt g’seacho.!!

 

Roß g’föhrlä ischt Truckarei bim I-gang gsi,

ama Bsuochar quätsch-ma do Bruschtkorb i —

füftausat, wohrschinlä no vielmeh,

wänd ufo Tatsch i deon Flohmarkt, heeè.!!

 

Deom Wahnsinn heatt-ma müoso wehro,

und glei dio erscht Stund do I-gang spero;

dio Köufer händ derart varruckt fürä g’schobo

und gär dio riesig Oachotür uso Angla g’hobo.!!

 

Dom Autoverkehr ischtas das erschtmol passiert,

ar heätt’sä numma fürschä und hiondersche g’rührt.!!

und niomig woaß – wio söll das wittergoh —

do stoht im reachto Moment, “Bruno Walter” do.!!

 

“Bruno” sealb Pfoderer, vo dr erschto Stund,

packat s’Problem am Wurzelgrund —

sinä bekannt Stimm und dio mächtig G`stalt,

händ deon Auflauf sofort idr G’walt.!!!!

 

So heatter, ohne Omständ und kuraschiert,

bim “Erschto Flohmarkt” do Verkehr dirigiert —

so wio ufer “Verkehrstrummel” am Marktplatz dunna,

dött ischtom ou nio an Fehler vertrunno.!!!

 

Ma heatt denn nochä bodobald g’seacho,

für dio nöschto Märkt muos eappas g’scheacho;

und wirklä wohr, ma heatt do Ougo nid trout —

heatt Gmuond für d’Flomärkt, d’Stadthallo bout.!!

 

Floumarket-English for beginners (Lesson 1)

Bring mi the old schränks,

dän I say you sänks,

bring bilders with rahmen,

pelzmäntels for damen,

bring books mi tu read,

wil däs can I need,

bring forhäng and stöff,

and bring your old töff,

bring porzellangüter

and all ladenhüter,

that wud bi so frey.

I come ou forbey.

 

Buch der Rekorde

In aller Welt von Ost bis West

sucht der Mensch den “Leistungs-Test”.

Er sucht ihn täglich von Nord bis Süd,

riskiert dabei sein letztes Glied.

 

Mancher lässt sich, viele Wochen

auf einer Herdplatte den Hintern kochen.

Ein anderer kriecht in einen Grillrost hinein

und kommt heraus als gebratenes Schwein!

 

Ein dritter – es ist ungeheuer -

sitzt sundenlang in loderndem Feuer!

Es gibt auch welche, hart wie Stahl,

sitzen 10 Wochen auf hölzernem Pfahl!

 

Noch Härtere marschieren auf der Hand,

von Bregenz bis ins Burgenland!!!

 

Vom größten Rekord aber liest man wenig

und trotzdem ist dies der “Rekorder-König”!

Der Dornbirner Flohmarkt, das ist wohl klar,

ist der “Spitzen-Rekord” vom ganzen Jahr!

 

Drum beteiligt Euch auch heuer wieder, ohne genieren

mit spendieren – spendieren – spendieren!!!

 

Markt Getümmel

Heißer Flohmarkt – Hallen-Rock,

fetzige Szenen – echter Sock -

tolle Show mit “Tanz und Waren”,

Markt wird aus den Fugen fahren.

 

Popige “First-Class-Qualität”,

wird angeboten früh bis spät -

und bevor tasende Käufer kommen,

wird die Show live aufgenommen.

 

“Tanz und Waren”, wie jeder weiß,

ist für Insider höllischheiß;

nach neuesten Hit’s, wird hier gefetzt

und in der Halle herumgewetzt.

 

Da tanzt di Diva mit dem Diwan,

da rockt der Stiefel mit dem Irwan;

da zischt der Schi mit seinem Läufer

und mit Kruge tanzt der Säufer.

 

Auch tanzt der Ascher mit dem Raucher

und ein Schnorchel mit dem Taucher,

ein nacktes Bild tanzt mit dem Rahmen

mit heißen Augen tanzen Damen.

 

Ein Herrenrock, tanzt locker lose,

mit der eigenen Unterhose,

ein raffiniertes Damenkleid

schwebt durch die Hall’voll Seeligkeit.

 

Und was die Stände sonst so bieten,

außer Show und Travestiten -

kommt einem “Riesen-Zirkus” gleich

genau wie schönes Österreich!

 

Drum nichts wie hin und eingekauft

die Masse sich um Waren rauft -

denn dieser Markt hat Hochsaison,

Dornbirns 17. Flomarkt schon !!!